Gebet

Beten ist nichts anderes als das ehrliche Gespräch mit Gott.

Wenn eine Beziehung komplett eingeschlafen ist, man sich voneinander entfremdet hat oder aus anderen Gründen nicht so recht weiß, wie man das Gespräch nach langer Zeit wieder aufnehmen kann, dann ist es vielleicht hilfreich, wenn man einen „Botschafter“ hat.

Ich glaube an Jesus Christus und bete gerne für Sie oder mit Ihnen. Sprechen Sie mich einfach an.


Beten

In der Stille angekommen, werd ich ruhig zum Gebet.
Große Worte sind nicht nötig, denn Gott weiß ja, wie’s mir geht.

Danken und loben, bitten und flehn. Zeit mit Gott verbringen.
Die Welt mit offnen Augen sehn. Reden, hören, fragen, verstehn.
Zeit mit Gott verbringen. Die Welt mit seinen Augen sehn.

In der Stille angekommen, leg ich meine Masken ab.
Und ich sage Gott ganz ehrlich, was ich auf dem Herzen hab.
In der Stille angekommen, schrei ich meine Angst heraus.
Was mich quält und mir den Mut nimmt, all das schütt ich vor Gott aus.

Danken und loben …

In der Stille angekommen, nehm ich dankbar, was Gott gibt.
Ich darf zu ihm „Vater“ sagen, weil er mich unendlich liebt.
Danken und loben, bitten und flehn. Zeit mit Gott verbringen.
Die Welt mit offnen Augen sehn. Reden, hören, fragen, verstehn.
Zeit mit Gott verbringen. Die Welt mit seinen Augen sehn.

Text: Christoph Zehendner
Musik: Manfred Staiger
© 1994 Auf den Punkt, Siegenlogo_henrika_vogt_100x100px_rgb.jpg