Waldbaden – „Entspannen unter Tannen“

Echte Auszeit vom Alltag und wertvoller Baustein auf dem Weg zur Gesundheit

Walderlebnisse als „Nahrung für die Seele“, Stressbewältigungsstrategie und Burnoutprophylaxe finden im Deutschland des 21. Jahrhunderts immer mehr Beachtung. Doch schon im 19. Jahrhundert beschrieb Sebastian Kneipp in seinem Buch „So sollt Ihr leben“ die heilsame, stärkende Waldluft und empfahl das Spazierengehen und die „Athemgymnastik“ besonders in Fichtenwäldern.

Der Begriff Shinrin-Yoku – der auf Deutsch mit Waldbaden übersetzt werden kann – wurde im Japan des 20. Jahrhunderts geprägt. Die japanische „Forest Agency“  befürwortet seit 1982 Wald-Badeausflüge als wertvollen Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Shinrin-Yoku ist in Japan eine weit verbreitete Gesundheitsmaßnahme, 
die seit 2007 auch von dortiger Regierungsseite gefördert wird. In Südkorea wird das Waldbaden seit einigen Jahren vermehrt propagiert und diesbezügliche Programme werden intensiviert. Neben Europa und Asien wird das Waldbaden, also Forest Bathing, auch in Amerika immer beliebter.

Mittlerweile ist durch Studien belegt, dass der Aufenthalt im Wald eine besonders gesundheitsfördernde und in manchen Fällen auch heilsame Wirkung auf den Menschen hat: Herzfrequenz, Blutdruck, Stresslevel und damit die Stimmung können positiv beeinflusst werden, und die Aktivität der natürlichen Killerzellen unseres Immunsystems nimmt zu!

Ja, was genau ist das denn nun eigentlich? Brauche ich einen Badeanzug? 

Eindeutig: nein 😉 , eher wetterfeste Kleidung. Wir treffen uns am Waldrand in einer kleinen Gruppe von max. 5 Personen. Wir spazieren in 10 bis 15 Minuten zu einer Stelle, an der keine Spaziergänger zu erwarten sind. Mit Hilfe von meditativen Texten und Achtsamkeitsübungen leite ich Sie bei der intensiven Wahrnehmung des Waldes an. Sie finden zu einer ruhigen, tiefen Atmung und nachhaltigen Entspannung. Im aufmerksamen und achtsamen (Hin-)hören, -sehen und -spüren entdecken Sie, wie Ihre Seele in dieser Umgebung mit neuer Kraft gefüllt wird. Sie inhalieren wertvolle, gesunde Luft. Bedrückendes wird leichter.

Wenn Sie Lasten loswerden, Weite spüren, 
aufatmen und das Immunsystem stärken möchten, dann ist Waldbaden ein guter Weg dahin.
Wenn Sie zu den Menschen gehören, die im Alltag oft auf der Überholspur unterwegs sind, dann entschleunigen Sie, setzen den Blinker, biegen ab zu dieser mächtigen Kraftquelle und tanken Sie auf, bevor Sie liegen bleiben.

Sie haben eine lebensbedrohliche Erkrankung hinter sich? Krebs? Eine schwere Operation? Das ist Stress für den gesamten Organismus, eine hohe Belastung für Körper, Seele und Geist. Kontemplation, das Sich-Versenken in eine heilsame Umgebung, das staunende Betrachten der Natur, ein neuer, positiver Reiz der Sinne kann eine extrem wertvolle Ergänzung im Genesungsprozess sein. 

Waldbaden, das von mir gestaltet wird, ist weltanschaulich neutral, außer an Terminen zu denen explizit eine Psalmlesung Teil des Programms ist.

Die Seele wird vom Pflastertreten krumm. 
Mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden 
und tauscht bei ihnen seine Seele um. 
Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. 
Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden.(Erich Kästner)

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden

Tun Sie sich etwas Gutes: Vereinbaren Sie einen Termin für ein Waldbad. 

 


 

Für Menschen, die es im Moment einfach nicht schaffen, einen Termin in ihren Kalender zu pressen, habe ich ein Angebot:

25 Minuten Waldatmosphäre (gute Amateurfotos und -videosequenzen) mit Vogelstimmen 

– kein Sprachkommentar, keine Texte, keine unterlegte Musik –

auf 4 GB USB-Stick aus echtem Holz.

Wohltuend und beruhigend. Als Entspannungs- und Einschlafhilfe geeignet.

15 € inkl. Versand

logo_henrika_vogt_100x100px_rgb.jpg

IMG_20171124_165640.jpg

Für das Waldbad daheim